Erró

Der 1932 in Island geborene Künstler Erró, gehört sowohl der Pop art als auch der Figuration Narrative an, doch lässt sich seine Bilderwelt zeitlich noch stilistisch einordnen. Er gilt als großer Einzelgänger in der Kunst.
Er studierte an der Kunstakademie in Reykjavík und in Oslo und ging anschließend nach Florenz, wo er sich u.a. mit Mosaikkunst beschäftigte. Im Jahr 1958 zog er nach Paris um, wo er seitdem lebt und arbeitet. Für seine besonderen Leistungen wurde Erró 2010 mit dem französischen Verdienstorden Légion d’honneur geehrt.
 

zurück